maske

Juli

10.07.2017
GK
19.07.2017
Zeugnisausgabe
20.07.2017
Beginn der Sommerferien
01.09.2017Ende der Sommerferien

Hort - Schließzeiten

23.12.2016-
30.12.2016
Weihnachts-
schließung

26.05.2017
frei
14.08.2017-
01.09.2017
Sommerschließung
02.10.2017
 frei
27.12.2017-
02.01.2018
Weihnachtsschließung

Seitennavigation

tippen Sie hier um eine
Übersicht der Inhalte zu erhalten

Teamlab

Projekte CRM Dokumente
direkter Link

Ausflug in die Zitadelle Spandau

Klang-Holz e. V. ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger der Jugendhilfe, der sich der Förderung und Vermittlung alten Handwerks und handgemachter Musik verschrieben hat.



Wir sahen historische und neu gebaute Musikinstrumente und durften diese unter Anleitung auch spielen.

  

   

                                                                                                                                                                                               
In der Werkstatt konnten wir unter fachkundiger Anleitung Klanghölzer bauen.

 
Wir sägten,                                                     schliffen wie die Weltmeister

 
und bohrten.
Jeder von uns hatte zwei Klanghölzer erarbeitet, die wir stolz mit nach Hause nahmen.
Super Ausflug!




Es ist Winter, wenn...



Es ist Winter, wenn es Schneeflocken schneit
und wenn der Weihnachtsmann "Ho, ho" schreit.
Wenn man Schneeflocken fangen kann,
doch leider ist der Winter nicht allzu lang.
Und Mama erzählt die Geschichte vom Weihnachtsmann,
der mit dem Schlitten fliegen kann.
Geschenke verteilt der Weihnachtsmann natürlich auch,
dadrinne ist etwas womit man spielen kann,
etwas was man mag und etwas was man braucht.
Doch wenn man nicht lieb ist
und den Kuchen von Mama alleine isst-
kommt er nicht.
Und wenn ihr frech seit,
denkt nicht er geht mit euch Zelten
nein, nein das lässt er nicht gelten.
Er sperrt euch in den Keller ein
und das ist gar nicht fein.
Dort laufen viele Ratten rum
und außerdem macht schwares Licht dumm!
Bleiben wir beim Winter, der ist besser und schön.
Achtung, sind wegen dem Schnee die Haare nass,
fragtscnell Mama nach dem Fön.

Ein Gedicht von Damian    4a

Die kleine Möwe von Franka 3.Klasse (Jül 1)



Als die kleine Möwe am Morgen erwachte, traute sie ihren Augen nicht.
Da standen ganz viele Möwenkinder und sangen: "Hoch soll sie leben, hoch soll sie leben,drei mal hoch."
Als die kleine Möwe begriff das sie Geburtstag hatte, sprang sie aus dem Nest und spielte mit ihnen.
Am Abend gab es geräucherten Lachs mit Algen und Entengrütze.
Als die kleine Möwe am Abend nach dem Essen im Nest lag, dachte sie:"Was für ein schöner Tag."

Ende

Die Biene Barbara von Franka 3. Klasse



Barbara ist eigentlich eine ganz normale Biene.Aber sie ist nicht gelb-schwarz, sondern ihr Fell ist gelb-schwarz-blau.
Das ist sehr außergewöhnlich, deshalb sprechen die anderen Bienen nicht mit ihr.
Aber das macht Barbara gar nichts aus.
Sie hat ihre Freunde. Zum Beispiel: Arne-Ameise, Susi-Schmetterling, Friedo-Fledermaus und viele mehr.
Einmal hatte sie eine Seerosenfahrt auf dem Fluß gemacht.
Das war sehr spaßig gewesen. Als sie fast ertrunken isthatte sie Lore-Libelle aufgefangen und gerettet.
Sie hatte auch mal verstecken gespielt, mit Hubi-Hummel und Arne, Anna und Anton Ameise.
Sie hatte sich in einer Pflaume versteckt. Hubi, Anna, Arne und Anton haben sie ganz lange gesucht.
Barbara kann schon schwimmen. Es hat ihr Emily Eule beigebracht.
Als Barbara zum ersten mal geschwommen ist, mochte sie es sofort. Schwimmen ist eine schöne Sache, denkt Barbara immer.
Genauso macht Menschen Marmeladenkügelchen klauen auch Spaß.
Aber Barbara kann auch gute Sachen machen. Zum Beispiel Honig sammeln, Blumenstrauß machen und vieles mehr.
Einmal hat Barbara ein Frühstück auf einem Menschenkopf gemacht. Das war sehr lustig. Aber nochmal will sie es nicht machen.

Ende

Besuch vom Eichhörnchen

 
Heute bekamen wir Besuch von Frau Lenn und dem Eichhörnchen Twix.
Wir erfuhren viel wissenswertes über die Eichhörnchen und über die Auffangstation von Frau Lenn.
Sie brachte uns Twix die Eichhörnchendame mit in die Klasse.



Das Eichhörnchen lief in unserer Klasse vorsichtig herum und erforschte unsere Schränke und Tische, danach auch vorsichtig uns. Es balancierte sich auch über unsere Rücken und Köpfe.

Es war eine super Stunde.

Zirkusprojekt 2016

 

  

   

Montag                                     Dienstag
          



Mittwoch                                  Donnerstag                        
         


Freitag                                    Samstag
           








Ausflug zur Schleuse

Vorige Woche Dienstag hatten alle Sterne (3.Klasse) der Klassen Jül1, 2 und 3 einen Ausflug zu einer Schleuse mitten in Berlin.
Zuerst fuhren wir mit einem Schiff  bis zur Schleuse und legten dort an.



Auf dem Turm der Schleuse kann man die Schiffe genau beobachten.




Wir durften uns die Bedienung der Schleuse angucken und ein Mitarbeiter hat uns die einzelnen Schritte erklärt.



So arbeitet eine Schleuse - ganz schön kompliziert.


Als wir wieder auf dem Schiff waren gab es für uns ein super Mittagessen und zum Nachtisch Eis.



Es war ein klasse Ausflug, vielen Dank an Frau Heine, die den Ausflug organisiert hat.

„Alt-Lankwitzer goes Berlinale“



Die Drittklässlerinnen und Drittklässler der JüL-Wassertiere haben in diesem Jahr wieder an der Berlinale teilgenommen. (Nicht in jedem Jahr gelingt es „Tickets zu ergattern, aber 2016 konnten wir es möglich machen....)
In einer Nachmittagsvorstellung haben wir uns den norwegischen Animationsfilm Solan und Ludwig – das große Käserennen“ angesehen. Alle warteten gespannt auf den „Berlinale-Trailer“, der vor jedem Berlinale Film läuft und den bekannten Sternenregen zeigt, der sich dann für zwei Sekunden in eine goldene Bärenform und danach sofort in das Bärenlogo mit dem Schriftzug „66. Berlinale“ verwandelt.
Eine äußerst interessante Erfahrung war, dass der Film natürlich in norwegischer Sprache gezeigt wurde, gleichzeitig in Englisch untertitelt war und im Kino selbst live von einer Sprecherin ins Deutsche eingesprochen wurde. Da entstand eine Ahnung von Internationalität…
Der Film selbst war charmant in Szene gesetzt mit Trickfilmfiguren, die alle doch sehr menschliche Züge hatten. Über die Kernfrage, ob bei einem Wettbewerb (das „Käserennen“) wirklich alle Mittel erlaubt sind, haben sich die Kinder hinterher noch angeregt unterhalten.
Begeistert gingen wir nach diesem „Erlebnis von großer, weiter Welt“ zur Schule zurück.




Lego - Projekt in der "Käseglocke"

Vor einigen Wochen waren wir mit den Wassersternen in der Käseglocke, das ist ein Jugendclub hier in Lankwitz.
Wir hatten das Thema „Bauen mit Lego“.
Wir durften im ganzen Haus, auf drei Etagen verschiedene Stationen ausprobieren.



"Mir hat am Besten die Station mit dem Brückenbau gefallen. Wir hatten die Aufgabe eine lange Brücke von einem Tisch zum anderen zu bauen, so lang und stabil
wie möglich.“



"Mir hat das Bauen mit dem Roboter Spaß gemacht, der fuhr nach links, rechts, vorwärts und rückwärts. Er reagierte auch auf klatschen und veränderte die Richtung.“



Wir konnten in einem Karton eine Wohnung oder ein Phantasieland bauen.

Im ganzen Haus konnten wir verschiedene Sachen ausprobieren wie Kicker oder Billard.
Außerdem haben die Erzieher der Käseglocke für uns ein leckeres Frühstück gemacht.
Das war ein super toller Vormittag!

Die Sterne der Jül1,2 und 3

Ausflug in die Domäne Dahlem

Wir, die Seepferdchen waren am Montag in der Domäne Dahlem.
Dort waren wir in der Schmiede und in der Töpferei.

  
Der Schmied hat uns alle Werkzeuge und das Schmieden erklärt.
Mit der Töpferin töpferten wir einen Igel.
Sie zeigte uns auch, wie man auf der Drehscheibe eine Vase töpfert.


« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »
Erstellt 2013 | Alt-Lankwitzer Grundschule | Schulstr.17-21 | 12247 Berlin | Impressum