maske

September

09.09.2017
Einschulung
15.09.2017
Schulfest
16.09.2017
Trödelmarkt
10.00-14.00 Uhr
22.09.2017
Sponsorenlauf
26.09.2017
1.GK

Oktober

04.10.2017-
06.10.2017
Schulfotograf
05.10.20172.Schulkonferenz
23.10.2017-
04.11.2017
Herbstferien

November

27.11.2017
2.GK
  

Hort - Schließzeiten

02.10.2017
 frei
27.12.2017-
02.01.2018
Weihnachtsschließung

Seitennavigation

tippen Sie hier um eine
Übersicht der Inhalte zu erhalten

Teamlab

Projekte CRM Dokumente
direkter Link

JÜL




An unserer Schule gibt drei JüL – Klassen: die Delfine, die Seepferdchen und die Robben. Die Kinder aller drei JüL – Klassen besuchen die Hortgruppe der Wassertiere.

Unsere Schulanfänger nennen wir Sonnenkinder, die Kinder der 2. Klassenstufe Mondkinder und die der 3. Klassenstufe Sternenkinder.

In den drei JüL – Klassen werden Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 1, 2 und 3 gemeinsam unterrichtet.

Zu Beginn eines Schuljahres werden 6 bis 8 Kindern in jede der bestehenden JüL – Klassen aufgenommen. Die Rituale und Arbeitsabläufe sind also immer einem Großteil der Lerngruppe vertraut. Die Lernanfänger werden von den älteren Kindern begrüßt und übernehmen Patenschaften. Regeln und Tagesabläufe lernen die Schulanfänger so ganz selbstverständlich von den Kindern der 2. und 3. Klassenstufe.

Alle Pädagoginnen der drei Jül - Klassen arbeiten eng zusammen. Die Schüler und Schülerinnen lernen auch klassenübergreifend in einzelnen Stunden oder in Projekten zusammen. Durch den Hort und klassenübergreifende Projekte kennen sie sich deshalb gut. Aus den Sternenkinder aller drei JüL – Klassen wird eine 4. Klasse gebildet.








In unseren JüL – Klassen erlebt sich jedes Kind im Verlauf der ersten drei Grundschuljahre als Neuling, aber auch als kompetenter Berater. Dies trägt wesendlich zur Entwicklung von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen bei. Auch leistungsschwächere Kinder können so Helfer sein und erleben, was sie schon können.

Durch den Altersunterschied unter den Kindern und die damit verbundenen weiter gefächerten Entwicklungsstufen findet vielfältiges soziales Lernen statt.

Die Unterrichtsinhalte der drei Klassenstufen sind in unseren Klassen stets sichtbar. Lernziele sind so für jüngere Schüler erkennbar und Lernen durch Nachahmen und Neugier wird dadurch gefördert. Partnerarbeit und gegenseitiges Helfen sind Methode.

Einführungen erfolgen in kleinen Gruppen und sind so besonders effektiv. Die Schüler und Schülerinnen üben, vertiefen und erarbeiten sich Lerninhalte in ihren Lernwegen mit vielfältigen Materialien. Materialien, die die Kinder ansprechen und sie weder überfordern noch langweilen sorgen für Motivation und Arbeitsruhe.

Schneller lernende Kinder, aber auch Kinder die mehr Zeit und Wiederholungen benötigen haben in diesen Strukturen besondere Entwicklungsmöglichkeiten, da Themen auf unterschiedlichen Niveaustufen angeboten werden. Diese Kinder können mit den Jüngeren Inhalte wiederholen oder schon Inhalte der Älteren bearbeiten.

Kinder, die für die Inhalte der ersten drei Schuljahre mehr Zeit benötigen, verbleiben ein weiteres Jahr in ihrer Lerngruppe. Andere Kinder verlassen eventuell schon nach zwei Jahren die Lerngruppe und wechseln mit ihnen vertrauten Kindern in die 4. Klasse.

Wir Lehrerinnen sind trotz des anfänglich höheren Arbeitsaufwandes mit JüL sehr zufrieden und möchten gerne in dieser Lernform unterrichten. In unseren Klassen herrscht trotz der Jahrgangsmischung ein gutes Sozial- und Arbeitsklima. Dafür sorgen Regeln, Rituale und ein strukturierter Tagesablauf mit Phasen der Anstrengung und Konzentration sowie der Bewegung und Entspannung.












                                         
Wir grüßen einander.                     Gemeinsam sind wir stark.


                 
Wir helfen.                                     Bei Stopp ist Schluss!


                     

Wir achten auf Gefühle.                             Wir versöhnen uns.



 




               


 



 

 

 


Erstellt 2013 | Alt-Lankwitzer Grundschule | Schulstr.17-21 | 12247 Berlin | Impressum